Erfolgreiche COMPACT-Premiere in Berlin

COMPACT – Was wir wollen.

Das war ein wunderbarer Abend! Am 6. Dezember drängelten sich 100 Besucher in den Berliner „Ratskeller“ im Stadtteil Schmargendorf, als COMPACT-Magazin seine Erstausgabe mit einer Podiumsdiskussion: „Sarrazin – der nächste Bundeskanzler? Was eine neue Volkspartei erreichen kann“ präsentierte. Auf dem Podium: Oliver Janich (ex-Focus Money, Partei der Vernunft), Dieter Stein (Junge Freiheit), Sulaiman Wilms (Islamische Zeitung), Dee Ex (Rapperin) und Jürgen Elsässer (COMPACT-Magazin). Mit anderen Worten: Es diskutierten der demokratische Linke mit dem demokratischen Rechten, der kluge Muslim mit dem klugen Islamkritiker, der Libertäre mit dem Sozialstaatler. (Auf dem Foto der JF: Elsässer, Dee Ex, Stein).


Es gibt außer COMPACT  kein einziges Medium in diesem Land – weder Printmedium, noch Radio, TV oder Internet-Plattform -, das ein Podium von dieser politischen Breite präsentieren könnte. Diese Pluralität – die nicht mit Beliebigkeit verwechselt werden darf, denn alle Diskutanten waren gleichzeitig Kritiker der Neuen Weltordnung, des angloamerikanischen Imperiums, der political correctness – macht COMPACT niemand nach.

Einen ersten Veranstaltungsbericht gibt es hier.


Advertisements

15 Gedanken zu “Erfolgreiche COMPACT-Premiere in Berlin

  1. Gibt es auch ein ProbeExemplar? bzw. wird es die Zeitschrift auch im Handel geben? man bestellt ja nicht die Katze im Sack…
    Gruß
    headRemark

  2. Kann man das Abo auch per Paypal bezahlen? Oder mit Visa-Debitkarte?
    Bei uns im UK gibt’s keine Überweisungsträger. Hier macht man Onlinebanking oder man geht in die Branch der Hausbank und macht Überweisungen am Telefon. Auslandsüberweisung auf diese Art kostet immer noch richtig Geld.
    Pls present an alternative for interested readers who don’t live in Germany. Thank you very much for any help and sorry for any inconveniences.

  3. Glückwunsch Jürgen,

    mit dem Anarchokapitalisten André F. Lichtschlag hast du dir ja echt mal einen Kracher ins Boot geholt. Warst du nicht mal kapitalismuskritisch oder ist der Feind deines Feindes – in diesem Fall die deutsche Linke – nun dein Freund?
    Würde mich echt mal interessieren wieso grade Lichtschlag. Wollte der nicht mal die demokratischen Grundrechte zerschlagen indem er „Nettostaatsprofiteuren“ das Wahlrecht entziehen lassen wollte?

    Bin ja mal gespannt was uns da so alles erwartet!

    • Ein Überraschter: COMPACT-Magazin sammelt kluge Köpfe jeder Couleur. Der Hauptwiderspruch unserer Zeit ist nicht mehr links und rechts, sondern gescheit und dumm.

      • Danke Ihnen, lieber Jürgen, für diese endlich fällige und wahre Aussage, denn so laufen die Gräben her vom Potomac bis hin zum finnischen Meerbusen !

        M.W. sind alle vg. Autoren in der Lage, die Klugheit von der Schläue sicher zu unterscheiden und letztere möglichst zu meiden.

        Ich werde Ihr Magazin sicher erwerben und wünsche Ihnen und Ihren Mitstreitern alles, alles Gute. Ob es klappt wird insbesondere davon abhängen, ob die Sprache von Compact klar, verständlich und ohne Geschwurbel und Grünzeug sein wird.

        Das Ziel ist hoch und die Motivation zu ihm edelster Natur.
        Wenn es gelingt, den schwachen Nationalstaat wieder zu stärken, wird aus dem sogenannten Globalisierungstiger wieder ein zahmes Kätzchen.
        Insbesondere müssen die Hoheit über das Geld wieder her und dazu die begabtesten Finanztechniker der Republik.

        Die Kunst dabei: Komplizierte Dinge und Umstände in einfache Worte zu kleiden, um (auch) die Modernisierungsverlierer zu erreichen.

        Sie jedenfalls können das.

        Herzliche Grüße,

        Dirgis

  4. Welche Kioske werden das Magazin führen und in welchen Städten wird das sein? Haben da auch Kleinstädte bzw. ländliche Orte eine Chance?
    Das Magazin „Hintergrund“ bekomme ich auf dem Lande, musste dazu jedoch meinem Kiosk einen Auftrag geben. Wird es mit dem Compact-Magazin auch so sein?

    • Wir starten an ausgewählten Kiosken, z.B. am Bahnhof größerer Städte. In Kleinstädten wird man seinen Kioskbesitzer zum Bezug auffordern müssen. .- Am sichersten ist da immer noch ein Abo.

  5. Hintergrund ist zu sehr nach links abgedriftet. Da freue ich mich über COMPACT. Ich hoffe sehr, ihr geht in den wöchentlichen Rhythmus über.

  6. Hallo Herr Elsaesser,

    ich war ebenfalls bei der Premiere dabei. Ich freue mich auf mehr dieser Events und werde sofern für mich erreichbar möglichst oft dabei sein. Die Premiere war leider jedoch ein wenig durcheinander. Es kam mir so vor, als ob alle Diskutanten ein wenig aneinander vorbei geredet haben. Mag aber auch daran liegen, dass ich mich nie ernsthaft mit diesen Themen auseinander gesetzt habe. Nie war ich rechts, links oder religiös. Ich weiss nicht wer das sagte, aber es ist „Teile und Herrsche“ in Reinstform.
    Mit „COMPACT“ setzen sie den Hebel genau richtig an. Jeder mit einigermaßen Grips muss früher oder später merken, dass beide Seiten Argumente haben die begründet sind. Es fehlt jedoch häufig die Erkenntnis die Themen mit ein wenig Abstand zu beleuchten. Tut man das, ist man auf dem Weg zum Kern des Problems.

    Deshalb wünsche ich Ihrem Magazin eine weite Verbreitung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s